ERM-Multiclock mit Cubase konfigurieren

Für Nutzer der OEM-Software Cubase LE und Cubase AI
Post Reply
Flagstaff
New Member
Posts: 6
Joined: Sun Jun 07, 2020 1:24 pm
Contact:

ERM-Multiclock mit Cubase konfigurieren

Post by Flagstaff »

Hallo, liebes Forum!

Vielleicht erbarmt sich ja hier jemand und nimmt sich die Zeit, mir bei meiner Installation der ERM-Multiclock unter Cubase zu helfen.
Die ERM-Multiclock läuft unter Win10 64bit, Cubase AI 10.5.20. Alles soweit installiert. Das Plugin ist runtergeladen und bereis in Cubase (VST3) eingefügt. Habe eine neue Spur angelegt in Cubase (also mit dem ERM-Multiclock Plugin).

Nun weiss ich nicht weiter. Muss ich jetzt Noten eingeben (jeweils ein Signal im 4/4 bzw. 8/8 Takt setzen? - oder macht das das Plugin selber irgendwie?)
Soweit ich verstanden habe wird das Audio Signal Jitterfrei umgewandelt in ein Midi/Sync/LFO-Signal und dann an die/eine externe Maschine weitergeleitet.

Wie route ich einen singulären Mono Ausgang in Cubase an die Multiclock. Ich habe ein UR44 Steinberg Audiointerface.
Mono-Klinken-Kabel aus einem der (Stereo-?)Ausgänge in die Audio-In Buchse der ERM-Multiclock? (oder doch über die DAW per USB?).

Ich möchte nämlich mit dem START von Cubase als Master alle meine alten Vintage Drumcomputer als Slave gemeinsam starten lassen.

Kann mir bitte jemand dabei helfen hier?

Vielen Dank euch allen!

Flagstaff
New Member
Posts: 6
Joined: Sun Jun 07, 2020 1:24 pm
Contact:

ERM-Multiclock mit Cubase konfigurieren

Post by Flagstaff »

Hallo, liebes Forum!

Vielleicht erbarmt sich ja hier jemand und nimmt sich die Zeit, mir bei meiner Installation der ERM-Multiclock unter Cubase zu helfen.
Die ERM-Multiclock läuft unter Win10 64bit, Cubase AI 10.5.20. Alles soweit installiert. Das Plugin ist runtergeladen und bereis in Cubase (VST3) eingefügt. Habe eine neue Spur angelegt in Cubase (also mit dem ERM-Multiclock Plugin).

Nun weiss ich nicht weiter. Muss ich jetzt Noten eingeben (jeweils ein Signal im 4/4 bzw. 8/8 Takt setzen? - oder macht das das Plugin selber irgendwie?)
Soweit ich verstanden habe wird das Audio Signal Jitterfrei umgewandelt in ein Midi/Sync/LFO-Signal und dann an die/eine externe Maschine weitergeleitet.

Wie route ich einen singulären Mono Ausgang in Cubase an die Multiclock. Ich habe ein UR44 Steinberg Audiointerface.
Mono-Klinken-Kabel aus einem der (Stereo-?)Ausgänge in die Audio-In Buchse der ERM-Multiclock? (oder doch über die DAW per USB?).

Ich möchte nämlich mit dem START von Cubase als Master alle meine alten Vintage Drumcomputer als Slave gemeinsam starten lassen.

Kann mir bitte jemand dabei helfen hier?

Vielen Dank euch allen!

User avatar
rescue21
Senior Member
Posts: 1148
Joined: Thu Sep 12, 2013 3:04 pm
Contact:

Re: ERM-Multiclock mit Cubase konfigurieren

Post by rescue21 »

Mono-Klinken-Kabel aus einem der (Stereo-?)Ausgänge
in den VST Verbindungen einen Mono Ausgang erstellen (statt stereo) und den dann als Ausgang in die multiclock routen.
aber sonst sind das Böhmische Wälder für mich, aber Respect dafür, das Du das wirklich in Angriff nimmst.
Win10x64 16 Gig Ram, Cubase Pro 8 und 10 x64 Terratec DMX 6fire USB, Steinberg CI2, Mindprint DI-Port Preamp,AKG C414, Halion Sonic3, Halion6, Groove Agent5, Steinberg Electric Bass, Intel i5 6400 2,7 Samsung SSD
http://www.three-men-project.de/

Flagstaff
New Member
Posts: 6
Joined: Sun Jun 07, 2020 1:24 pm
Contact:

Re: ERM-Multiclock mit Cubase konfigurieren

Post by Flagstaff »

Hallo!
Vielen lieben Dank für die rasche Antwort und Hilfe!

Das hat genauso funktioniert! Und jetzt starten endlich alle meine ur-alten Vintage Maschine synchron mit Cubase (TR-707/TB-303...etc) in Kombination mit den neueren Boutique Modellen (TR-09/TR-08/TB-03) plus Behringers TD-3 x2. Schon verrückt dieses Thema "Synchronisieren Sie eine morderne DAW mit alten Geräten jitterfrei".

Hätte nicht gedacht, dass man so viel Lebenszeit und Recherche investieren muss, um das endlich mal zu realisieren.
Und zur Info auch für die anderen hier: man muss keine Spur schreiben, also eine 1/4 Note immer auf die 1 setzen oder so, damit der Rest synchron läuft. Das Audiosignal wird automatisch vom Plugin durchgehend an die Multiclock gesendet und von dort aus entsprechend umgewandelt und an die 4 outs ausgegeben. Dort kann man dann über die Hardware auswählen zwischen MIDI, Sync, Analog, LFO etc.

Ich habe zum Testen ein MIDI-Split-Kabel an einen der 4 Ausgänge gesteckt, um zwei Drummachines mit demselben Signal zu synchronisieren. Das hat super geklappt.

Das Einzige, was jetzt noch etwas Komisch ist, dass alles synchron mit CUBASE läuft, wenn ein Arrangement im Sequencer durchläuft.
Stelle ich aber eine LOOP in Cubase ein,- sagen wir 8 x 4/4-Takte,- dann entsteht zum Loop-Beginn wieder eine deutlich hörbare Verschiebung und alles läuft wieder auseinander. Liegt das an einer Einstellung in CUBASE oder ist die Multiclock dafür einfach nicht geeignet (was sehr, sehr merkwürdig wäre), denn das Audiosignal aus der Multiclock bleibt doch immer das selbe,- auch in der Loop!?

Aber unterm Strich gebe ich den Sätzen in der Anleitung Recht:
Die ERM Multiclock ist ein Game-changer,- auch wenn sie nicht gleich zum Mond fliegen kann!

Danke für Eure Hilfe hier!!!!!

Post Reply

Return to “Cubase LE und Cubase AI”

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 2 guests